Adam D. Tihany

Adam D. Tihany gilt als einer der herausragendsten Designer überhaupt. Er hat sich auf die Entwicklung eleganter individueller Räume für Restaurants, Hotels und Resorts der Welt spezialisiert, die in den Bewertungen hervorragend abschneiden.

Adam D. Tihany gilt als einer der herausragendsten Designer überhaupt. Er hat sich auf die Entwicklung eleganter individueller Räume für Restaurants, Hotels, Resorts und Spas der Hospitality-Branche spezialisiert, die in den Bewertungen hervorragend abschneiden.

Tihany ist Art Director des Culinary Institute of America und sitzt im Beirat der New Yorker School of Interior Design und des Holon Design Museum. Sein herausragender Beitrag zur Designwelt wurde mit zahlreichen Ehrungen und Auszeichnungen gewürdigt, darunter die Ehrendoktorwürde der New Yorker School of Interior Design und ein Platz in der Hall of Fame für Innenarchitektur. Erst kürzlich hat das Pratt Institute’s Board of Trustees Adam D. Tihany zu seinem neuesten Mitglied ernannt.

Für Seabourn kreierte Tihany eine Designvision für Seabourn Encore und Seabourn Ovation, einschließlich mehrerer Restaurants, dem Spa at Seabourn, Ausstellungsräumen, Kasinos und Lounges, Außendecks und dem innovativen und beliebten Seabourn Square Mehrzweckraum.

Tihany ist bekannt für seine Restaurantprojekte für prominente Starköche, darunter Thomas Keller, Daniel Boulud, Jean-Georges Vongerichten, Charlie Palmer, Heston Blumenthal, Paul Bocuse und Wolfgang Puck, sowie Luxushotelprojekte weltweit, zum Beispiel Südafrikas One & Only Cape Town, das Mandarin Oriental Las Vegas, das King David Hotel in Jerusalem, das Oberoi Hotel in Neu-Delhi, das Beverly Hills Hotel, das Breakers in Palm Beach und das Belmond Hotel Cipriani in Venedig, um nur einige zu nennen.

„Adam Tihanys künstlerische Sensibilität passt hervorragend zu Seabourn“, sagte Richard D. Meadows, Seabourns President. "Seine Designs vermitteln höchsten Luxus gepaart mit einer Lebendigkeit, die dynamisch und aufregend ist, aber auch die entspannte Eleganz verkörpert, die schon immer im Zentrum von Seabourns Gastfreundschaft gestanden hat."

Ein weiterer gemeinsamer Wert von Tihany und Seabourn ist die Hingabe zur Personalisierung. Der Designer ist stolz darauf, sich von den Hintergründen oder Vorlieben seiner Kunden inspirieren zu lassen.

„Ich möchte eine Ästhetik zu finden, die die Persönlichkeit der Marke zum Ausdruck bringt“, erklärte Tihany. "Mein Ziel ist es daher, ein wunderschönes und besonders einzigartiges Seabourn-Schiff zu entwerfen, das Seabourns Aura von lässiger Eleganz und aufmerksamer Liebe fürs Detail widerspiegelt, den Gästen das Gefühl vermittelt, willkommen zu sein und Seabourn als spezielle, äußerst luxuriöse Marke kennenzulernen."

Seabourn Encore und Seabourn Ovation sind eine Erweiterung der Seabourn-Flotte, die mit dem Start von Seabourn Odyssey im Jahr 2009 begann. Diese preisgekrönte Schiffsklasse, zu der Seabourn Sojourn (2010) und Seabourn Quest (2011) gehören, wurde von Luxuskreuzfahrtlinien, Reiseexperten und Journalisten gleichermaßen geschätzt. Die Konfiguration des neuen 40.350-BRT-Schiffes basiert auf den Schiffen der Seabourn-Odyssey-Klasse, mit einem zusätzlichen Deck und neuen erweiterten öffentlichen Bereichen. Die Schiffe wurden von Fincantieri S.p.A. gebaut. Die neue Schiffsklasse bietet Platz für nur 600 Gäste bei Doppelbelegung der unteren Suiten. Das Design behält Seabourns großen Raumanteil pro Gast bei und ermöglicht einen äußerst persönlichen Service von fast einem Mitarbeiter pro Gast an Bord. Jede Suite verfügt darüber hinaus über eine eigene Veranda.

Erfahren Sie mehr über Adam D. Tihany auf der Website von Tihany Design.