Cruising the Amazon River

Der Amazonas ist nach seinem Abflussvolumen bemessen unbestreitbar der größte Fluss der Erde. An seiner Mündung ist seine Strömung in den Atlantischen Ozean größer als von den sieben nächstgrößten Flüssen zusammen. Ob es der längste Fluss der Welt ist, ist eine Frage, über die sich die Geografen streiten, aber die meisten kommen zu dem Schluss, dass der Nil wohl etwas länger ist. Er ist an seiner Mündung zwischen 177 und 290 Meter breit, abhängig davon, die Messung welches Geografen Sie als korrekt ansehen. Auf Ihrer Reise folgen Sie dem Fluss etwa 1.600 Kilometer vom Meer entfernt. Zeitweilig ist der Fluss dabei tatsächlich ein fließender Ozean. Sie sehen zwischendurch aber auch hin und wieder die Flussufer. Eine große Anzahl von Schiffen aller Arten und Größen sind im Amazonasbecken unterwegs. Dieses Becken bedeckt 40 Prozent von Südamerika und enthält ein Drittel aller bekannten lebenden Arten. Der Fluss selbst beheimatet allein über 5.600 Fischarten. Obwohl er durch Brasilien fließt, ist er in vielerlei Hinsicht ein Land für sich, mit einem einzigartigen oder vielmehr vielen einzigartigen Lebensstilen und Kulturen. Das Leben an den Ufern, sowohl das der Menschen als auch der anderen Arten, wird durch die sich ständig ändernden Zyklen von Dürre und Überschwemmung des Flusses extrem beeinflusst. Es gibt eine Menge über den Amazonas zu lernen. Genießen Sie Ihre Reise entlang seiner faszinierenden Ufer.