Fuerte Amador, Panama

Fuerte Amador ist ein an der Pazifik-Endstation des Panamakanals gelegener künstlicher Damm, der ins Meer hineinragt und mit Material aus dem Kanal gebaut wurde. Es wurde ursprünglich als Festung erbaut und dient heute als Park, als Hauptquartier des Smithsonian-Tropenforschungsinstituts und Landungsplatz für Schiffe, die vor dem Kanal ankern. Auch an Geschäften und Restaurants mangelt es nicht. Dieser Ort bietet einen herrlichen Blick auf die Skyline von Panama-Stadt und dient als Ausgangspunkt für Ausflüge zu nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten in der Stadt und der umliegenden Landschaft. Panama-Stadt ist eine moderne Metropole, die sich um das spanische Kolonialzentrum Casco Viejo herum gebildet hat. Eine Tour durch das historische Zentrum und das beeindruckende Goldmuseum ist eine beliebte Option. Andere Möglichkeiten sind Sightseeing-Touren durch die Kanalschleusen, die Projekte zur Kanalerweiterung, ein Besuch in einem authentischen Dorf der Embera-Indianer oder Entdeckungstouren mit der Seilbahn hoch hinauf in die Baumkronen und zu den Wildtieren.