Kings Wharf, Bermuda

Die als Kings Wharf bekannte Hafenanlage ist eigentlich die wiederbelebte Royal Navy Schiffswerft von Bermuda in Sandy’s Parish. Die Anlage wurde erstmals 1809 in Betrieb genommen, nachdem die Briten während der amerikanischen Revolution ihre Andockrechte am Festland verloren hatten. Nach den beiden Weltkriegen, als die Briten und Amerikaner verbündet waren, gab es keine Notwendigkeit für einen Stützpunkt der Royal Navy, und die Anlage wurde geschlossen. Heute ist es der wichtigste Kreuzfahrthafen für die Insel. Er bietet viele Attraktionen für Besucher, darunter das Bermuda-Nationalmuseum und viele Galerien, Geschäfte, Restaurants und so weiter. Es gibt eine Reihe von Stränden in der Nähe, darunter der berühmte Sea Glass Beach. Der Hafen ist auch Ausgangspunkt für Ausflüge zu anderen Bermuda-Highlights wie Hamilton, St. George’s und den Stränden.