Limassol, Cyprus

Limassol an der Südküste Zyperns ist der größte Badeort der Insel. Er zieht sich über 16 Kilometer vor der beeindruckenden Kulisse des Troodos-Gebirges an der Küste entlang. Sonnenschein, blauer Himmel und Strände locken jedes Jahr viele Urlauber an. Auch abenteuerlustige Reisende finden hier spannende Attraktionen wie mittelalterliche Burgen, abgelegene Bergdörfer, archäologische Stätten aus dem Jahr 7000 v. Chr. sowie verlockende Zedernwälder, Orangenhaine und Weinberge. Obwohl es sich um die östlichste Insel des Mittelmeers handelt, mischen sich starke europäische Einflüsse in die östliche Kultur. Rom und Byzanz, die Kreuzfahrer und die Venezianer, die Türken und die Briten haben deutliche Spuren hinterlassen. Bereits im Mittelalter, als die Kreuzfahrer unter Richard Löwenherz Zypern beherrschten, wurde Limassol bei den Händlern wegen seines Weines und seines Zuckerrohrs sehr bekannt. Heute ist die zweitgrößte Stadt der Insel das Zentrum der hiesigen Weinindustrie und ein wichtiges Handelszentrum.