Pago Pago, Tutuila, American Samoa

Grüne Hügel bilden eine dramatische Kulisse für den palmengesäumten Hafen von Pago Pago, der Hauptstadt von Amerikanisch-Samoa. Dieser südpazifische „Garten Eden“ war der Schauplatz von Somerset Maughams Kurzgeschichte „Regen“ und ist zweifellos auch heute noch eine Inspiration für Künstler und Schriftsteller. Besucher werden mit Sicherheit die angenehme und ungezwungene Lebenseinstellung der Bewohner spüren. Obwohl die Samoaner per Gesetz US-amerikanische Staatsbürger sind, sind sie bei Weitem nicht „amerikanisiert“. Sie haben ein beneidenswertes Talent, das Leben anzunehmen, wie es ist, und es an ihre eigenen Bedürfnisse anzupassen. Mit ihrem von Natur aus freundlichen Charakter und ihrer traditionellen Gastfreundlichkeit laden die Samoaner die Besucher ein, das Leben ebenso zu genießen wie sie selbst.