Port Arthur, Australia

Das Gefängnis Port Arthur und die Kohlebergwerke sind Teil der UNESCO-Weltkulturerbestätte, die die Sträflingsgeschichte der australischen Siedler dokumentiert. Das imposante Gefängnisgebäude – das „Penitentiary“ –, das schaurige „Separate Prison“, das zur Einzelhaft diente, die Gefängniskirche „Convict Church“ und die Ruinen der Kohlebergwerke erwecken einen Eindruck vom Leben der frühesten europäischen Ankömmlinge in diesem Land. Die spielerische Benennung des hauseigenen Restaurants als „Felons Bistro“ (Sträflingsbistro) zeigt, wie weit die heutige Bevölkerung gekommen ist.