Sarande, Albania

Dieser wichtige Hafen im Süden Albaniens wurde an einem herrlichen Naturhafen gebaut, der von der in der Höhe gelegenen Burg Lekuresi aus dem 16. Jahrhundert mit ihren markanten runden Türmen dominiert wird. Im Stadtzentrum befinden sich die Ruinen einer Synagoge aus dem 5. Jahrhundert mit den Überbleibseln herrlicher Mosaikfliesen, die später zu einer christlichen Basilika wurde. Eine weitere malerische Ruine ist das „Kloster der vierzig Märtyrer“ aus dem 6. Jahrhundert, das früher wohl ein wichtiger Wallfahrtsort war. Doch die Hauptattraktion in Südalbanien ist die archäologische Stätte von Butrint, ein UNESCO-Weltkulturerbe mit ausgedehnten Ruinen von Gemeinschaften aus der Vorgeschichte, aus der griechischen und römischen Zeit sowie aus der byzantinischen Ära bis zum Mittelalter.