Scenic cruising Isafjardurdjur

Der Name dieses großen Fjords in der Westfjorderegion von Island heißt wörtlich übersetzt „Eisfjordtief“. Die Nordküste ist relativ einförmig, während die Südküste durch acht kleinere Fjorde unterteilt ist, die sich tief in die Landmasse einschneiden. Diese sind nach Eigenschaften oder Merkmalen der Fjorde, wie Schwanenfjord, Samenfjord, Pferdefjord usw. benannt. Der Hafen von Ísafjörður, der Hauptstadt der Westfjordregion, liegt in der Nähe der Mündung des Ísafjarðardjúp. Es gibt drei Inseln im Fjord: Borgarey, Æðey und Vigur. Abgesehen von der abwechslungsreichen Landschaft der Fjorde sollten Sie auch Ausschau nach Robben und Enten im Wasser sowie Möwen, Papageientauchern und Adlern am Himmel halten.