Das SBN Wrangel-Insel-Erlebnis

Auf der abgelegenen Wrangel-Insel im Fernen Osten Russlands, die etwa 150 Kilometer vom sibirischen Festland entfernt liegt, dominiert die Wildnis. Das Naturreservat der Wrangel-Insel (zu dem auch die nahe gelegene Herald-Insel gehört) weist dank eines in sich geschlossenen Ökosystems, das sich ohne Unterbrechung durch Vergletscherung entwickeln konnte, die höchste Artenvielfalt in der Hocharktis auf. Die Gebirgszüge und die Tundralandschaft sehen hier noch genauso aus wie zu der Zeit, als die Wollmammuts die Region durchstreiften. Während diese riesigen Kreaturen in der letzten Eiszeit vor etwa 10.000 Jahren vom Festland verschwanden, überlebten die letzten bekannten Mammuts noch etwa 6.000 Jahre an diesen isolierten, eisbedeckten Ufern.

Heute beherbergt das Naturreservat der Wrangel-Insel, das 2004 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde, die größte Dichte von Eisbären auf der Erde. Die Eisschmelze im Sommer bringt viele der Bären der Region hierher, wo sie Ruhe und Nahrung finden. Im Winter bleiben Hunderte von Weibchen zurück, um ihre Jungen in Schneehöhlen zur Welt zu bringen und aufzuziehen. was Wrangel den Spitznamen „Eisbären-Entbindungsstation“ einbrachte. Verbringen Sie drei faszinierende Tage mit der Erkundung des Inselreservats, das auch die größten Bestände an pazifischen Walrossen auf dem Planeten und etwa 100 Zugvogelarten beherbergt, darunter die letzten großen Schneegans-Brutkolonien in Asien. Fast 420 Pflanzenarten und -unterarten wurden hier identifiziert – mehr als auf dem gesamten kanadischen Archipel – und die nährstoffreichen Gewässer sind ein wichtiger Futterplatz für wandernde Grauwale.

Zu den Höhepunkten Ihres Erlebnisses auf der Wrangel-Insel gehören:

Eisbärensichtungen: Genießen Sie die seltene Gelegenheit, einen der größten Eisbärenbestände des Planeten zu beobachten. Ob als winziger weißer Fleck in der Ferne oder sich langsam am Ufer fortbewegend: Ein Blick auf diese besondere Kreatur ist immer ehrfurchtgebietend. Seien Sie versichert, dass Ihr Expeditionsteam niemals Eisbären verfolgt und auch nicht zulässt, dass sie durch Begegnungen beeinträchtigt werden.

Walbeobachtungen: Die Wrangel-Insel ist ein regelmäßiger Halt für wandernde Grauwale aus Mexiko. Auch Orca-, Beluga- und Grönlandwale kommen hierher, um in den nährstoffreichen Gewässern des Reservats zu fressen.

Überreste eines Wollmammuts: Verstreut über die Tundralandschaft von Wrangel kann man Mammutstoßzähne und -knochen sehen. Hier war der letzte bekannte Zufluchtsort dieser urzeitlichen Tiere.

Vogelbeobachtung: Packen Sie Ihr Fernglas ein und machen Sie sich auf den Weg, um einige der 100 Vogelarten der Wrangel-Insel zu erspähen, darunter Papageientaucher, Lummen, Schnee-Eulen, Skuas, Küstenseeschwalben, Elfenbeinmöwen und Schneegänse.

ENTHALTENE ENTDECKUNGSREISEN:

Zodiacausflüge

Regelmäßige Zodiacfahrten mit dem Expeditionsteam bieten oft den besten Blick auf die zerklüftete Topografie der Wrangel-Insel. Die Zodiacs sind perfekt, um die Walrosskolonien der Insel zu beobachten, aber sie bieten auch eine gute Gelegenheit, die über uns hinwegfliegenden Seevögel zu beobachten, dem Rauschen des Ozeans zu lauschen und die Unermesslichkeit dieses wunderschönen Landes zu erleben.

Wanderungen in der Natur

Machen Sie sich zu Fuß auf den Weg durch die weite Tundralandschaft, während die Mitglieder des Expeditionsteams Sie auf kleine, zarte Pflanzen und farbenprächtige Wildblumen hinweisen, die hier während des kurzen Sommers gedeihen. Begegnungen mit Moschusochsen, Polarfüchsen, Hasen oder interessanten Vogelarten sind immer möglich, ebenso wie die Sichtung von Eisbären. Seien Sie versichert, dass alle Spaziergänge sorgfältig von Bärenwächtern überwacht werden, die sicherstellen, dass die Sicherheit von Besuchern und Bären gleichermaßen gewahrt bleibt.

OPTIONALE ERLEBNISREISE (wenn möglich):

Kajak

Schließen Sie sich Ihrem Kajakteam an und paddeln Sie entlang der Küste der Wrangel-Insel. Die Chance, diesen spektakulären Ort aus der Wasserperspektive zu erleben, ist einzigartig und sollte nicht verpasst werden.