Kambodscha und Laos: Die Tempel von Angkor und Luang Prabang

Auf dieser faszinierenden Reise zu zwei der bemerkenswertesten UNESCO-Weltkulturerbestätten Südostasiens werden alte Königreiche lebendig. Makellose buddhistische Tempel und französische Kolonialarchitektur sind in Luang Prabang, der ehemaligen königlichen Hauptstadt Laos am Mekong-Fluss, zu bestaunen. Erfahren Sie, wie die Bergvölker des Landes uralte Traditionen an die sich entwickelnde Kulturlandschaft anpassen, und genießen Sie die lebhafte Atmosphäre der modernen Hauptstadt Vientiane. Dann geht es nach Kambodscha, um den kolossalen archäologischen Komplex in Angkor zu erkunden, der spektakuläre Überreste verschiedener Khmer-Hauptstädte zwischen dem 9. und 15. Jahrhundert umfasst. Bestaunen Sie Angkor Wat, das größte freistehende religiöse Denkmal der Welt, und andere wichtige Tempel, während Sie die faszinierende Geschichte und das Erbe des Khmer-Reichs entdecken.

Ab 7.499 USD pro Gast

Übersicht über die Reiseroute vor der Kreuzfahrt

6 Tage, 5 Nächte

Tag 1: Willkommen in Laos! Bei der Ankunft in der Hauptstadt Vientiane treffen Sie Ihren Reiseleiter und fahren zum Check-in in Ihr Hotel. Sie haben etwas Zeit, sich vor dem Abendessen im Hotelrestaurant zu entspannen und frisch zu machen.

Hotel: Settha Palace oder ein ähnliches Hotel

Tag 2: Begleiten Sie Ihren Reiseleiter auf einer morgendlichen Tour durch Vientiane. Erster Halt: Patuxai, ein riesiges Bogendenkmal zu Ehren der laotischen Soldaten, die während des Zweiten Weltkriegs und im Krieg um die Unabhängigkeit von Frankreich im Jahr 1949 ihr Leben ließen. Patuxai ist als Triumphbogen von Vientiane bekannt und bietet von seiner Plattform im obersten Stockwerk aus einen Panoramablick auf die Stadt. Werfen Sie einen Blick auf das mit Blattgold bedeckte Wat That Luang, die „große Stupa“ – von der man glaubt, dass sie das Brustbein des Buddha enthält – und besuchen Sie das COPE Visitor Centre, ein Physiotherapiezentrum, das Blindgänger-Überlebenden und anderen Menschen mit Behinderungen hilft, ihre Mobilität wiederzuerlangen.

Genießen Sie ein Mittagessen in einem lokalen Restaurant, bevor Sie zwei der wichtigsten buddhistischen Stätten von Vientiane besuchen. Wat Sisaket wurde 1824 fertiggestellt und war der einzige Tempel, der in der Hauptstadt noch stand, nachdem die siamesische Armee einige Jahre später einmarschiert war. Er beherbergt fast 7.000 Buddha-Statuen sowie Jataka-Wandgemälde, die Geschichten aus den früheren Leben des Buddhas darstellen. Wat Prakeo (auch bekannt als Haw Phra Keo oder Haw Phra Kaew) wurde im 16. Jahrhundert erbaut, um den berühmten Smaragd-Buddha zu beherbergen, der sich mittlerweile in Bangkok befindet. Heute zeigt es antike Khmer-Steinschnitzereien, einen vergoldeten Thron und andere Laos-Schätze. Danach geht es zum Flughafen für Ihren Flug nach Luang Prabang. Nach der Ankunft werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht und checken ein. Sie haben etwas Zeit, sich vor dem Abendessen im Hotelrestaurant zu entspannen und frisch zu machen.

Hotel: Victoria Xiengthong Palace oder ein ähnliches Hotel

Tag 3: Luang Prabang liegt am Zusammenfluss der Flüsse Nam Khan und Mekong vor einer üppigen Bergkulisse und gilt seit langem als das Herz der laotischen Kultur. Die Altstadt wurde aufgrund ihrer unverwechselbaren Mischung aus Kolonialgebäuden und traditioneller laotischer Architektur zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Frühaufsteher können sich die faszinierende Almosenzeremonie ansehen, ein tägliches Ritual, bei dem Hunderte von safrangelb gekleideten Mönchen bei Sonnenaufgang in einer langen Reihe durch Luang Prabang laufen, um Essen zu sammeln. Genießen Sie ein Frühstück im Hotel vor Ihrer ganztägigen Tour, die am Wat Mai Suwannaphumaham – oder einfach Wat Mai („Neuer Tempel“) – beginnt, dem größten buddhistischen Tempel der Stadt. Wat Mai stammt aus dem späten 18. Jahrhundert und ist bekannt für seine atemberaubenden vergoldeten Reliefschnitzereien, die Szenen aus dem Sanskrit-Epos Ramayana darstellen. Dann erkunden Sie das Nationalmuseum, den ehemaligen Königspalast von Laos. Das 1904 erbaute Gebäude stellt eine Mischung aus laotischer und französischer Kolonialarchitektur dar, beinhaltet die Wohngemächer der Könige und zeigt eine Sammlung von Buddha-Kristallbildern und anderen wichtigen religiösen Artefakten sowie traditionelle Lao-Instrumente und Tanzmasken.

Es gibt in Laos mehr als 50 ethnische Gruppen und 160 ethnische Untergruppen, von denen die Mehrheit in Dörfern lebt, die über die nördlichen und zentralen Regionen des Landes verstreut sind. Im Traditional Arts and Ethology Center erfahren Sie mehr über diese Lao-Bergvölker, während Sie den Kunsthandwerkern dabei zuschauen, wie sie ihr altehrwürdiges Handwerk ausüben. Besuchen Sie Wat Visoun, den ältesten buddhistischen Tempel von Luang Prabang, der für seine 34 Meter hohe Stupa des Großen Lotus bekannt ist, sowie Wat Xieng Thong, einen wunderbar verzierten Tempel, in dem einst laotische Könige gekrönt wurden. Danach essen Sie in einem lokalen Restaurant zu Mittag. Als nächstes geht es dann durch die ruhige Natur vorbei an Reisfeldern zu den Wasserfällen von Tat Kuang Si. Der wunderschöne, dreistufige Wasserfall mit seinen türkisfarbenen Becken und dem grünen Dschungel ist für die Einheimischen ein beliebter Rückzugsort. Auf dem Weg zurück ins Stadtzentrum halten Sie am Wat Pha Baht Tai, um den Sonnenuntergang über dem Mekong zu beobachten. Schlendern Sie über den lebhaften Nachtmarkt von Luang Prabang, um Textilien, handgemachte Papierlaternen und Keramik zu kaufen, bevor Sie in einem lokalen Restaurant zu Abend essen.

Hotel: Victoria Xiengthong Palace oder ein ähnliches Hotel

Tag 4: Nachmittags geht es zum Flughafen für Ihren Flug nach Siem Reap. Bei der Ankunft holen Sie Ihr kambodschanisches Visum ab, fahren dann zu Ihrem zentral gelegenen Hotel und checken dort ein. Genießen Sie Ihr Mittagessen und probieren Sie vielleicht einige der berühmten Streetfood-Spezialiäten von Siem Reap. Das heutige Abendessen findet im Hotelrestaurant statt.

Hotel: Sokha Angkor oder ein ähnliches Hotel

Tag 5: Sie fahren nach Angkor – Hauptstadt des alten Khmer-Reichs und eine UNESCO-Weltkulturerbestätte. Der riesige Archäologische Park Angkor, der sich über mehr als 388 Quadratkilometer erstreckt, enthält spektakuläre Überreste verschiedener Khmer-Hauptstädte aus der Zeit zwischen dem 9. und 15. Jahrhundert. Die Stadt wurde 1431 vergessen und für Hunderte von Jahren war ihre Existenz nicht mehr als eine Geschichte, die von kambodschanischen Bauern erzählt wurde. Mitte des 19. Jahrhunderts vom Westen neu entdeckt, umfasst der Komplex Hunderte von Tempeln, darunter mehr als 70 große und bedeutende. Der größte davon – tatsächlich das größte religiöse Monument der Welt – ist Angkor Wat, der im frühen 12. Jahrhundert von König Suryavarman II. erbaut wurde und dem Hindu-Gott Vishnu gewidmet ist. Bei Ihrem Besuch sehen Sie die aufwendigen Flachreliefs und geschnitzten Devatas (Göttinnen) und erfahren etwas über die Symbolik, die die kosmische Welt auf der Erde darstellen soll.

Weiter geht es zum Banteay Srei, lokal bekannt als „Pink Temple“ oder „Lady Temple“. Er wurde aus rotem Sandstein gefertigt, hat ein besonders feines Design und beherbergt einige der aufwendigsten Schnitzereien im Angkor-Komplex. Genießen Sie ein Mittagessen vor Ort, bevor Sie nach Angkor Thom, in die „Große Stadt“ und letzte Hauptstadt des Khmer-Reichs fahren. König Jayavarman VII., der im 12. Jahrhundert den größten Teil dieser von Mauern umgebenen Stadt erbauen ließ, war vom Hinduismus zum Buddhismus konvertiert, was an der Symbolik hier zu erkennen ist. (Angkor Wat wurde ebenfalls in einen buddhistischen Tempel umgewandelt.) Angkor Thom verkörpert den Höhepunkt der Kunst und Architektur der Khmer. Davon können Sie sich selbst überzeugen, wenn Sie die 350 Meter lange Terrasse der Elefanten und den berühmten Bayon-Tempel bewundern, den Tausende von riesigen Steingesichtern zieren. Besuchen Sie auch den tief im Dschungel liegenden Ta Prohm – auch bekannt als „Tomb Raider Temple“ – bevor Sie zu Ihrem Hotel zurückkehren. Machen Sie sich vor dem heutigen Abendessen, das von einer traditionellen Apsara-Tanzaufführung begleitet ist, noch etwas frisch.

Hotel: Sokha Angkor oder ein ähnliches Hotel

Tag 6: Nach dem Frühstück werden Sie rechtzeitig für Ihren Flug nach Singapur zum Flughafen gebracht. Nach der Ankunft begeben Sie sich zum Pier und gehen an Bord Ihres Seabourn-Schiffs.
 

Diese Seabourn Journeys vor der Kreuzfahrt sind verfügbar:

Übersicht über die Reiseroute nach der Kreuzfahrt

Tag 1: Sie verlassen Ihr Seabourn-Schiff in Singapur und werden für Ihren Flug nach Siem Reap zum Flughafen gefahren. Bei der Ankunft holen Sie Ihr kambodschanisches Visum ab, fahren dann zu Ihrem zentral gelegenen Hotel und checken dort ein. Das heutige Abendessen findet im Hotelrestaurant statt.

Hotel: Sokha Angkor oder ein ähnliches Hotel 

Tag 2: Sie fahren nach Angkor – Hauptstadt des alten Khmer-Reichs und eine UNESCO-Weltkulturerbestätte. Der riesige Archäologische Park Angkor, der sich über mehr als 388 Quadratkilometer erstreckt, enthält spektakuläre Überreste verschiedener Khmer-Hauptstädte aus der Zeit zwischen dem 9. und 15. Jahrhundert. Die Stadt wurde 1431 vergessen und für Hunderte von Jahren war ihre Existenz nicht mehr als eine Geschichte, die von kambodschanischen Bauern erzählt wurde. Mitte des 19. Jahrhunderts vom Westen neu entdeckt, umfasst der Komplex Hunderte von Tempeln, darunter mehr als 70 große und bedeutende. Der größte davon – tatsächlich das größte religiöse Monument der Welt – ist Angkor Wat, der im frühen 12. Jahrhundert von König Suryavarman II. erbaut wurde und dem Hindu-Gott Vishnu gewidmet ist. Bei Ihrem Besuch sehen Sie die aufwendigen Flachreliefs und geschnitzten Devatas (Göttinnen) und erfahren etwas über die Symbolik, die die kosmische Welt auf der Erde darstellen soll.

Weiter geht es zum Banteay Srei, lokal bekannt als „Pink Temple“ oder „Lady Temple“. Er wurde aus rotem Sandstein gefertigt, hat ein besonders feines Design und beherbergt einige der aufwendigsten Schnitzereien im Angkor-Komplex. Genießen Sie ein Mittagessen vor Ort, bevor Sie nach Angkor Thom, in die „Große Stadt“ und letzte Hauptstadt des Khmer-Reichs fahren. König Jayavarman VII., der im 12. Jahrhundert den größten Teil dieser von Mauern umgebenen Stadt erbauen ließ, war vom Hinduismus zum Buddhismus konvertiert, was an der Symbolik hier zu erkennen ist. (Angkor Wat wurde ebenfalls in einen buddhistischen Tempel umgewandelt.) Angkor Thom verkörpert den Höhepunkt der Kunst und Architektur der Khmer. Davon können Sie sich selbst überzeugen, wenn Sie die 350 Meter lange Terrasse der Elefanten und den berühmten Bayon-Tempel bewundern, den Tausende von riesigen Steingesichtern zieren. Besuchen Sie auch den tief im Dschungel liegenden Ta Prohm – auch bekannt als „Tomb Raider Temple“ – bevor Sie zu Ihrem Hotel zurückkehren. Machen Sie sich vor dem heutigen Abendessen, das von einer traditionellen Apsara-Tanzaufführung begleitet ist, noch etwas frisch.

Hotel: Sokha Angkor oder ein ähnliches Hotel

Tag 3: Unternehmen Sie eine morgendliche Führung durch das Angkor National Museum, das seinen gleichnamigen Komplex und die Khmer-Zivilisation zeigt. Dieses interaktive Museum beherbergt eine der größten Sammlungen von Buddha-Statuen und -Relikten unter einem Dach. Kehren Sie zum Hotel zurück, um auszuchecken und Ihr Mittagessen zu genießen, und fahren Sie dann zum Flughafen für Ihren Flug nach Luang Prabang. Nach der Ankunft fahren Sie zu Ihrem zentral gelegenen Hotel und checken dort ein. Richten Sie sich vor dem Abendessen im Hotelrestaurant in Ihrem Zimmer ein und entspannen Sie sich ein wenig.

Hotel: Victoria Xiengthong Palace oder ein ähnliches Hotel. 

Tag 4: Luang Prabang liegt am Zusammenfluss der Flüsse Nam Khan und Mekong vor einer üppigen Bergkulisse und gilt seit langem als das Herz der laotischen Kultur. Die Altstadt wurde aufgrund ihrer unverwechselbaren Mischung aus Kolonialgebäuden und traditioneller laotischer Architektur zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Ihre ganztägige Tour beginnt am Wat Mai Suwannaphumaham, oder einfach Wat Mai („Neuer Tempel“), dem größten buddhistischen Tempel der Stadt. Wat Mai stammt aus dem späten 18. Jahrhundert und ist bekannt für seine atemberaubenden vergoldeten Reliefschnitzereien, die Szenen aus dem Sanskrit-Epos Ramayana darstellen. Nächster Halt: das Traditional Arts and Ethology Center, das sich der Erhaltung der Kultur der Bergvölker von Laos widmet. Erfahren Sie mehr über ihr traditionelles Dorfleben, während Sie den Kunsthandwerkern dabei zuschauen, wie sie altehrwürdiges Handwerk ausüben.

Erkunden Sie das Nationalmuseum, den ehemaligen Königspalast von Laos. Das 1904 erbaute Gebäude stellt eine Mischung aus laotischer und französischer Kolonialarchitektur dar, beinhaltet die Wohngemächer der Könige und zeigt eine Sammlung von Buddha-Kristallbildern und anderen wichtigen religiösen Artefakten sowie traditionelle Lao-Instrumente und Tanzmasken. Besuchen Sie Wat Visoun, den ältesten buddhistischen Tempel von Luang Prabang, der für seine 34 Meter hohe Stupa des Großen Lotus bekannt ist, sowie Wat Xieng Thong, einen wunderbar verzierten Tempel, in dem einst laotische Könige gekrönt wurden. Danach essen Sie in einem lokalen Restaurant zu Mittag. Als nächstes geht es dann durch die ruhige Natur vorbei an Reisfeldern zu den Wasserfällen von Tat Kuang Si. Der wunderschöne, dreistufige Wasserfall mit seinen türkisfarbenen Becken und dem grünen Dschungel ist für die Einheimischen ein beliebter Rückzugsort. Auf dem Weg zurück ins Stadtzentrum halten Sie am Wat Pha Baht Tai, um den Sonnenuntergang über dem Mekong zu beobachten. Schlendern Sie über den lebhaften Nachtmarkt von Luang Prabang, um Textilien, handgemachte Papierlaternen und Keramik zu kaufen, bevor Sie in einem lokalen Restaurant zu Abend essen.

Hotel: Victoria Xiengthong Palace oder ein ähnliches Hotel

Tag 5: Frühaufsteher können sich die faszinierende Almosenzeremonie ansehen, ein tägliches Ritual, bei dem Hunderte von safrangelb gekleideten Mönchen bei Sonnenaufgang in einer langen Reihe durch Luang Prabang laufen, um Essen zu sammeln. Nach dem Frühstück im Hotel checken Sie aus und werden für Ihren Flug nach Vientiane zum Flughafen gebracht. Nach der Ankunft begeben Sie sich in Ihr zentral gelegenes Hotel, um einzuchecken und vor Ihrer geführten Stadtrundfahrt ein Mittagessen zu genießen. Erster Halt: Patuxai, ein riesiges Bogendenkmal zu Ehren der laotischen Soldaten, die während des Zweiten Weltkriegs und im Krieg um die Unabhängigkeit von Frankreich im Jahr 1949 ihr Leben ließen. Patuxai ist als Triumphbogen von Vientiane bekannt und bietet von seiner Plattform im obersten Stockwerk aus einen Panoramablick auf die Stadt. Werfen Sie einen Blick auf die mit Blattgold bedeckte Wat That Luang, die „große Stupa“, von der man glaubt, dass sie das Brustbein des Buddha enthält, und beobachten Sie vom malerischen Chao Anouvong Park wie die Sonne über dem Mekong untergeht. Kehren Sie zum Hotel zurück und machen Sie sich frisch, bevor Sie ein Abendessen im gehobenen Restaurant Khualao genießen, begleitet von einer traditionellen Tanzvorführung.

Hotel: Settha Palace oder ein ähnliches Hotel

Tag 6: Sie werden rechtzeitig zum Flughafen gebracht, um Ihre Weiterreise anzutreten.
 

Diese Seabourn Journeys nach der Kreuzfahrt sind verfügbar:

Bitte beachten Sie: Die Teilnehmer müssen zwei Passfotos für die Visa für Laos und Kambodscha mitbringen, die bei Ankunft an den Flughäfen ausgestellt werden. Reisepässe müssen mindestens 2 leere Seiten haben und ab dem Datum der Einreise nach Laos und Kambodscha noch mindestens 6 Monate gültig sein. Die Teilnehmer müssen Treppen und/oder unebenes Gelände bewältigen; nicht ratsam für Gäste mit einem Rollstuhl oder für mobilitätseingeschränkte Personen. Angemessene Kleidung ist erforderlich: Knie, Schultern und Bauch müssen bedeckt sein. Daher ist das Tragen von kurzen Hosen und Röcken nicht gestattet. Vor dem Eintritt in den/die Tempel sind Schuhe auszuziehen und Hüte abzulegen. Packen Sie dicke Socken ein, um Ihre Füße vor dem heißen Gehweg zu schützen. Tragen Sie eine Sonnenbrille und denken Sie an Sonnenschutz. Packen Sie einen Hut ein.