Liste verbotener Gegenstände

Die folgende Liste soll dabei helfen, herauszufinden, welche Gegenstände an Bord ohne einen triftigen, rechtmäßigen Grund nicht gestattet sind. Diese Liste ist nicht abschließend und an der Sicherheitskontrolle können noch weitere Gegenstände gefunden werden, die gefährlich sein könnten und daher an Bord nicht erlaubt sind.

Verbotene Gegenstände werden an Bord nicht gestattet und nicht verwahrt. Dies gilt ausnahmslos. Gäste sind dafür verantwortlich, diese Gegenstände entweder an Land zu verwahren oder sie vor dem Ablegen zu entsorgen.

  • Sämtliche Schusswaffen, einschließlich nicht feuernder Waffen. Als Ausnahme von dieser Regel gelten Exekutivbeamte, die in amtlicher Funktion handeln, sowie zertifizierte bewaffnete Sicherheitskräfte, die in amtlicher Funktion handeln (mit voller Erlaubnis des Schiffsführers).
  • Alle Arten von Munition,  explosive Materialien, Treibstoffe aller Art, Patronen.
  • Alle Imitationen und Nachbildungen von Waffen, einschließlich dekommissionierter Waffen, Waffen, die nicht abgefeuert werden können, und realistischer Nachbildungen/Spielzeugwaffen.
  • Luft-/Gasdruckpistolen oder andere Arten von Waffen mit Projektilgeschossen.
  • Alle Sprengstoffe und Komponenten von Sprengstoffen, einschließlich und ohne Einschränkung auf militärische, zivile und sicherheitstechnische Geräte, Sprengkapseln, Sprengschnüre, Zündkapseln, Rauchpatronen, Granaten, Minen, Nachbildungen von Sprengstoffen/-geräten.
  • Feuerwerke, Leuchtraketen und Pyrotechnik
  • Messer mit einer Klinge von mehr als 6,35 cm (2,5 Zoll) Länge oder 1,27 cm (0,5 Zoll) Breite, am breitesten Punkt gemessen. Dazu zählen auch Klingenwaffen, scharfe, spitze Waffen, Dolche, Säbel, Schwerter, Äxte, Eispickel, Beile, Rasiermesser (Sicherheitsrasierer sind erlaubt), Rasierklingen ohne Kassette, Teppichmesser, Fleischerbeile und Universalmesser.
  • Versteckte Klingenwaffen, wie etwa Gürtelschnallen-Messer, Messer/Schwerter in Spazierstöcken und Schirmen, als Stift oder Kreditkarte getarnte Messer.
  • Tauchsportmesser, ausgenommen zusammen mit anderer Taucher-/Schnorchelausrüstung und einem gültigen Ausweis/Lizenz (in Verwahrung des Sicherheitsoffiziers). Tauchermesser können vom Eigentümer für Tauchausflüge während der Kreuzfahrt aus- und eingecheckt werden.
  • Taucherspeere sowie Harpunen/Schleudern.
  • Ritualmesser/-schwerter sowie Unterhaltungsrequisiten sind bisweilen nach vorheriger Benachrichtigung der Flottensicherheitsabteilung zulässig (diese müssen an Bord ebenso verwahrt werden wie Tauchermesser).
  • Schnappmesser, Fallmesser, Klappmesser oder Einhandmesser. Kleine Taschenmesser mit einer Klinge von weniger als 6,35 cm (2,5 Zoll) Länge und maximal 1,27 cm (0,5 Zoll) Breite sind erlaubt.
  • Scheren mit einer Klingenlänge von mehr als 10 Zentimetern.
  • Ausziehbare oder reguläre Schlagknüppel/Schlagstöcke/Knüppel/Totschläger/Gummiknüppel/Blasrohre/ASPs und andere Gegenstände, die zur Verwendung als Angriffswaffe hergestellt, angepasst oder beabsichtigt sind.
  • Ausrüstung zum Bogenschießen, einschließlich Armbrüsten und Bolzen.
  • Schleudern
  • Kampfsportgeräte, inklusive Flegeln, Wurfsternen, Nunchackus/Nunchucks, Kubotanen, Bo-Stäben usw.
  • Schlagringe und andere Gegenstände, die zur Verwendung als Waffe im Nahkampf konstruiert sind.
  • Elektroschocker, Taser und andere Elektroschockgeräte.
  • Handschellen
  • Gegenstände, die kampfunfähig machende Stoffe enthalten, wie etwa Gaspistolen, Pfefferspray/Reizgas, Phosphor, Säure und andere gefährliche Chemikalien, die zur Verletzung oder Betäubung verwendet werden könnten.
  • Brennbare Flüssigkeiten und gefährliche Chemikalien/Substanzen, einschließlich Benzin, Brennstoffen zum Kochen, Säuren, nicht auslaufsicheren Batterien (ausgenommen in Rollstühlen), Phosphor, Öl, Feuerzeuggas (herkömmliche Feuerzeuge sind erlaubt), Brennspiritus, Farbverdünner, Säure, Terpentin, Sprühfarbe, Chlor, Bleichmittel und anderen gefährlichen Chemikalien, die brennen oder Personen verletzen, kampfunfähig oder bewusstlos machen könnten.
  • Komprimiertes Gas in Flaschen, inklusive Propangastanks und Spraydosen (ausgenommen für die Körperpflege oder Toilettenartikel in begrenzten Mengen). Taucherflaschen sind nicht erlaubt, egal ob leer oder voll. Medizinische Gasflaschen sind in Verbindung mit einem attestierten Gesundheitszustand erlaubt, dürfen aber nicht im Gepäck verstaut werden. Sauerstoffflaschen müssen in das Büro des Zahlmeisters gebracht und in einem dafür vorgesehenen sicheren Bereich gelagert werden. Sauerstoffflaschen werden nicht durchleuchtet.
  • Drohnen, auch unbemannte Luftfahrzeuge (UAV) oder ferngelenkte Luftfahrzeuge (RPA) genannt, sowie andere ferngesteuerte Luftfahrzeuge/Spielzeuge.
  • Jeder andere Gegenstand, der zur Verwendung als Waffe hergestellt, angepasst oder beabsichtigt ist.
  • Wasserpfeifen, Kerzen und Räuchermittel, überall anzustreichende Streichhölzer, Bügelgeräte für Bekleidung, Heizkissen, Heizplatten, Wasserkocher, Kaffeemaschinen, Toaster und andere elektrische Kochgeräte.
  • Alkohol, der gegen die Alkoholrichtlinie von Holland America Line verstößt.
  • Alle illegalen Drogen, einschließlich Medikamenten ohne gültige Verschreibung. Dies gilt auch für legale Rauschmittel oder „Designerdrogen“, auch bekannt als „Legal Highs“, wie etwa Lysergamide, Opioide, Methoxetamine, synthetisches Cannabis, Arekanuss und Kava.
  • Medizinisches Marihuana
  • Giftstoffe
  • Gesundheitsschädliche Gegenstände
  • Baseballschläger, Hockeyschläger, Cricketschläger, Lacrosseschläger, Poolqueues, Skistöcke und Skateboards.
  • Seenotfunkbaken (EPIRB), Amateur-Funkgeräte, Transformatoren, Laser, Laserpointer, *Verlängerungskabel mit Überspannungsschutz.
  • Fahrräder
  • Handwerkszeug oder Hobby-Werkzeuge, einschließlich Hand- und Elektrowerkzeugen aller Art. Dazu zählen Hämmer, Bohrer, Bohreinsätze, Stemmeisen, Sägen, Motorsägen, Kochmesser/Utensilien, Werkzeuge mit einer Länge von mehr als 17,8 Zentimetern wie etwa Schraubenzieher, Schraubschlüssel und Zangen (ausgenommen bei vorheriger Genehmigung durch die Firmenzentrale und strikten Kontrollen an Bord).
  • Surfbretter (Boogieboards mit einer Länge von maximal 107 Zentimetern sind erlaubt).
  • Kühlbehälter , nur Kühler in einer Größe von etwa 30 x 30 x 30 Zentimetern (mit einem Fassungsvermögen von 6–12 Dosen alkoholfreier Getränke) sind erlaubt. Gäste mit größeren Kühlbehältern werden angewiesen, diese zurück zu ihrem Fahrzeug zu bringen. Wenn der Gast ohne Fahrzeug ankam, wird der Kühlbehälter ebenso zerstört wie andere verbotene Gegenstände.
    Ausnahme: wenn der Kühlbehälter größer ist und Babynahrung, koschere Lebensmittel, Lebensmittel für besondere Ernährungsbedürfnisse oder Medikamente enthält – diese müssen als Handgepäck befördert werden. Kühlbehälter können nicht als aufgegebenes Gepäck angenommen werden. Im Zweifelsfall kann ein Betreuer der Verladung oder ein Mitglied des Bordpersonals kontaktiert werden, um die Entscheidung zu treffen.
  • Roller (nur erlaubt, wenn diese aus Gründen eingeschränkter Mobilität verwendet werden), Boote/Kanus/Kajaks, Segways, Heely-Schuhe, Hoverboards/selbstfahrende Scooter.
  • Bügel-/Dampfgeräte für Kleidung

* Elektrische Geräte wie kleine Ventilatoren, Mehrfachsteckdosen/-adapter und Verlängerungskabel ohne Überspannungsschutz sind an Bord erlaubt, sofern Sie gebührende Umsicht walten lassen. Falls es sich herausstellt, dass solche Geräte eine Gefahr darstellen, werden sie eingesammelt und Ihnen am letzten Tag der Kreuzfahrt vor dem Ausschiffen wieder ausgehändigt.

Diese Liste ist nicht abschließend. Der SSO/Stabskapitän ist autorisiert, eine professionelle Entscheidung zur Rechtmäßigkeit an Bord deklarierter, aufgefundener oder entdeckter Gegenstände zu treffen.