Alotau, Papua New Guinea

Alotau, Papua-Neuguinea. Alotau ist die Hauptstadt der Provinz Milne Bay in Papua-Neuguinea und liegt auf einer Halbinsel in der Milne-Bucht im Korallenmeer. Die Stadt und das Wasser bilden die Stätte der Schlacht von 1942 in der Milne-Bucht, in der die einfallende japanische Armee ihre erste entscheidende Niederlage im Pazifikkrieg während des Zweiten Weltkriegs durch die alliierten, meist australischen Streitkräfte erlitt. Ein Kriegsdenkmal erinnert an die Schlacht. Heute ist das Gebiet größtenteils den Palmölplantagen gewidmet. Die Einheimischen bewahren ihre kulturellen Tawala-Traditionen, mit Ausnahme des längst vergangenen rituellen Kannibalismus. Im Dorf Bibiko erfreuen sie sich daran, ihre Kundu-Trommelzeremonien zu präsentieren und eine Ausstellung beeindruckender Kriegskanus zu zeigen. Im Ahioma-Dorf Dodobana werden die vielen spezialisierten Fähigkeiten des täglichen melanesischen Lebens in einer familiären Umgebung gezeigt, z. B. Korbflechten, Herstellen von Grasröcken und Gartenarbeit.