Chuuk, Mikronesien

Taucher nutzen die Chance, die Chuuk-Lagune (Truk-Lagune) zu erkunden, die von der PADI als eines der besten Wracktauchgebiete der Welt eingestuft wird. Während des Zweiten Weltkriegs vernichtete die US-Marine eine gesamte dort stationierte japanische Flotte und hinterließ mehr als 50 Schiffe auf dem Grund der Lagune. Der Staat Chuuk ist einer der vier Föderierten Staaten von Mikronesien – jeder mit seiner eigenen Sprache und Traditionen – und besteht aus etwa 290 Inseln, Inselchen und Atollen, die von einem Barriereriff umgeben sind. Die überwiegende Mehrheit seiner Bevölkerung lebt auf einer Handvoll „hoher“ Inseln, die sich in der zentralen Lagune befinden. Weno (Moen), die Hauptinsel und Hauptstadt von Chuuk, ist mit üppiger Vegetation und Mangrovenwäldern bedeckt. Ihr höchster Gipfel, der 230 Meter hohe Berg Tonaachau, gilt als heilig. Prähistorische Artefakte und Keramikscherben, die auf dem Gipfel gefunden wurden, stammen aus dem Jahr 4.000 v. Chr., während die ausgedehnten Festungsanlagen von den Japanern während des Zweiten Weltkriegs gebaut wurden. Lernen Sie freundliche Einheimische kennen, während Sie über die bunten Märkte von Weno schlendern, auf denen frisches Obst, Gemüse und Meeresfrüchte angeboten werden.