Ensenada, Mexico

Die Stadt Ensenada liegt am Pazifischen Ozean auf halber Strecke entlang der trockenen Halbinsel Baja California und war eine der ersten europäischen Siedlungen in Mexiko. Sie ist die drittgrößte Stadt in der Baja-Region und in Bezug auf ihre Wirtschaft vielfältiger als die meisten anderen. Die seichten Buchten der Region ziehen wandernde Meeressäugetiere an, insbesondere Grauwale, Seelöwen und See-Elefanten, die hier in der Saison ihre Jungen zur Welt bringen. Ensenada hat eine lange Geschichte als Reiseziel für Touristen aus den Vereinigten Staaten, und die 1892 eröffnete Hussong’s Cantina gilt als Geburtsort des Margarita-Cocktails. In den letzten Jahren hat sich das Weingebiet im Valle de Guadalupe zu einer bedeutenden Touristenattraktion entwickelt, mit über siebzig Weinbergen, in denen der Großteil der mexikanischen Weine gewonnen wird. Der Boom hat auch den Aufstieg einer viel beachteten kulinarischen Szene unterstützt. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen die Wüstenlandschaft mit ihren bizarren Boojum-Bäumen und ein natürliches, La Bufadora genanntes Blasloch an der Küste, das fast 27 Meter hohe Wasserfontänen in die Luft spritzt.