Gatun Lake, Panama

Das riesige Reservoir des Gatún-Sees fasst die gesamte Wasserversorgung, mit der die Schleusensysteme des Panamakanals betrieben werden. Er entstand durch den Bau des Gatún-Staudamms über den Fluss Chagres in der Nähe seiner Mündung am Karibischen Meer. Der Damm war der größte, der jemals gebaut wurde, und der 425 Quadratkilometer große See war auch der größte künstlich angelegte See der Welt. Die Oberfläche des Sees bildet einen Hauptteil des schiffbaren Kanals, der ungefähr 32 Kilometer der gesamten erhöhten Länge beträgt. Auch ost- und westwärts fahrende Schiffskonvois können passieren, wodurch Gegenverkehr durch den Kanal möglich ist. Seine mechanische Funktion besteht darin, die 202.140 Kubikmeter Wasser zu liefern, die für den Betrieb der Schleusen für jede Schiffspassage benötigt werden. Die Quelle des Süßwassers ist die Wasserscheide des Darien-Regenwaldes der Landenge, die in den Fluss Chagres mündet. Der See fasst etwa die durchschnittliche Niederschlagsmenge eines Jahres.