Hakodate, Japan

Dieser wichtige Hafen auf Japans nördlicher Insel Hokkaido war der erste, der für den europäischen und amerikanischen Handel geöffnet wurde. Das Ergebnis ist eine Fundgrube westlicher Gebäude im Vorort Motomachi, die den Eindruck eines Filmsets vermittelt. Die Glocke der charakteristischen griechisch-orthodoxen Kirche von Haristo wird als eine von Japans offiziell geschätzten „100 Klanglandschaften“ bezeichnet. Hokkaido ist berühmt für seine heißen Quellen, die bei den Japanern sehr beliebt sind. Die heiße Quelle von Yunokawa bietet einen herrlichen Blick auf das Meer und der botanische Garten ist die Heimat der japanischen Makaken, die wegen ihrer Gewohnheit, im nördlichen Winter in den heißen Quellen zu tränken, „Schneeaffen“ genannt werden. Goryokaku ist eine 150 Jahre alte sternenförmige Festung, die das Magistratsamt beherbergt, ein hervorragendes Beispiel traditioneller japanischer Architektur. Von der Aussichtsplattform auf dem Goryokaku-Turm genießt man einen traumhaften Panoramablick.