Karaikal, India

Karaikal ist eine Stadt in Südindien am Golf von Bengalen, nahe der Inselnation Sri Lanka. Es war bis 1956 ein Teil von Französisch-Indien, einer Region rund um Pondicherry. Die Stadt ist bekannt für ihre reiche und vielfältige religiöse Geschichte, da sie eine Enklave der gegenseitigen Toleranz zwischen Menschen hinduistischen, christlichen und muslimischen Glaubens ist. Die französische Kolonialstimmung herrscht noch immer vor. Die kunstvolle Kirche Unserer Lieben Frau von den Engeln ist ein markantes Wahrzeichen, das 1891 an der Stelle des Originals aus dem 18. Jahrhundert wieder aufgebaut wurde. Die Karaikal Grand Masjid Moschee weist das gleiche Farbschema auf.  Der mehrfarbige und aufwendig dekorierte Karaikal Ammaiyar Tempel ehrt eine einheimische hinduistische Heilige, die ihr Leben dem Gott Shiva gewidmet hatte. Diese gehören zu den vielen malerischen Attraktionen von Karaikal für Besucher.