Rijeka, Croatia

Versteckt in der Kvarner-Bucht vor der dalmatinischen Adriaküste, ist Rijeka Kroatiens bester Seehafen und drittgrößte Stadt. Es ist eine Mischung aus modernen Strukturen und großen alten Gebäuden aus der Blütezeit der österreichisch-ungarischen Monarchie. Die Skyline der Stadt wird vom Schloss Trsat aus dem 13. Jahrhundert dominiert, das als älteste Festung an der kroatischen Küste gilt und heute ein Touristenzentrum ist. Der traditionelle Eingang zur mittelalterlichen Stadt ist der runde gelbe Stadtturm mit seiner Uhr aus dem 18. Jahrhundert. Die Kirche der seligen Jungfrau Maria auf Trsat ist seit dem 14. Jahrhundert ein Wallfahrtsort, als ein Papst der Kirche eine Ikone der Jungfrau schenkte, die noch heute den Altar schmückt. Sie kann über die Stufen des Petar Kružić aus dem 16. Jahrhundert erreicht werden und enthält auch eine umfangreiche Sammlung von sakralen Kunstwerken und Artefakten. Der Gouverneurspalast aus der Zeit der Habsburger beherbergt ein See- und Geschichtsmuseum, und die einzigartige runde Kathedrale des Hl. Vitus stammt aus der gleichen Ära. Schlendern Sie über den Hauptmarkt „Placa“ der Stadt, um ein Gefühl für die Stadt und ihre Bewohner zu bekommen. Auch wenn die Stadt selbst an Stränden nicht viel zu bieten hat, ist sie doch das Tor zu den fabelhaften Dalmatinischen Inseln vor ihrer Küste.