Stykkishólmur, Island

Die Bewohner von Stykkishólmur, einer Stadt auf der westisländischen Halbinsel Snæfellsnes, haben einige der ältesten Gebäude renoviert und in Sehenswürdigkeiten für Touristen verwandelt. Im alten Bibliothekshaus befindet sich jetzt das innovative lichtdurchflutete Kunstmuseum Library of Water, dessen Glassäulen mit Schmelzwasser gefüllt sind. Die ausgehängten Wörter sollen zum Nachdenken über das Wetter und andere Themen anregen. Die Fischfabrik wurde in ein Restaurant umgestaltet und das Norwegian House, das erste zweistöckige Gebäude Islands, beherbergt ein Heimatmuseum. Auch das Volcano Museum ist einen Besuch wert. Die hier ausgestellten Objekte gehören einem Sohn der Stadt und weltweit bekannten Vulkanologen. Im weiten Fjord Breiðafjörður gelegen, hat dieser Ort einen malerischen Reiz. Die auf einem Hügel erbaute Kirche begeistert nicht nur durch die imposante Architektur, sondern auch durch den Panoramablick über die Stadt und die Bucht.  Viele Eiderenten haben ihre Brutstätte in dieser Bucht, und diejenigen, die mehr über diese Vögel erfahren möchten, können sich in der Stadt im Eider Center über traditionelle und moderne Zuchtmethoden informieren und Produkte ansehen, die aus feinen Eiderdaunen hergestellt werden.