Tasiilaq, Greenland

In Grönland ist die Natur groß und fast überwältigend! Sie werden von den gewaltigen Bergen, den riesigen Entfernungen, den epischen Abenteuern, dem rauen Wetter und den Herausforderungen, die auch im Sommer auftauchen und winken, begeistert sein. Die Menschen der Saqqaq-Kultur kamen aus dem Norden hierher und waren die Ersten, die diesen Teil Grönlands erreichten. Die altnordischen Wikinger lernten dieses Gebiet zum ersten Mal kennen, als sie es auf der Reise von der isländischen Halbinsel Snæfellsnes nach Grönland zu ihrem ersten Landepunkt machten. Heute ist dieser Ort als Tassilaq bekannt und mit 2.000 Einwohnern die größte Stadt Ostgrönlands. Die Insel, auf der sich Tasiilaq befindet, war früher auf Grönländisch als Angmagssalik bekannt, was so viel wie „der Ort mit Kapelan“ bedeutet.

 

Ein Spaziergang durch Tassilaq ist in vielerlei Hinsicht wie ein Spaziergang durch die Zeit. Sie werden wahrscheinlich viele der über 1.000 Schlittenhunde der Stadt sehen, ebenso wie hölzerne Hundeschlitten, fellbedeckte Kajaks, auf Gestellen trocknenden Fisch und vielleicht sogar die Felle von Robben und Eisbären, genau wie in längst vergangenen Zeiten.