Tongoy, Chile

Ungefähr 42 km südlich des beliebten Urlaubsortes La Serena liegt das chilenische Tongoy. In der Vergangenheit war diese Stadt ein wichtiger Standort für die Verhüttung von Kupfer, das aus Minen aus dem Inland hierher transportiert wurde. Heutzutage verbringen hier Chilenen und Argentinier gerne ihren Urlaub. Für uns sind zwei Gebiete von großem Interesse: Der Nationalpark Bosque de Fray Jorge ist ein UNESCO-Biosphärenreservat für den Schutz des einzigartigen Valdivianischen Regenwalds, der von der Atacama-Wüste umschlossen wird. Da im Laufe eines Jahres in dieser Gegend nur wenig Regen fällt, ist die Nebelkondensation (in der Landessprache camanchaca) maßgeblich für den Fortbestand des Regenwalds. Am Stadtrand befindet sich der Humedal de Pachingo, ein ebenfalls artenreiches Feuchtgebiet, in dem Kraniche, Enten, Gänse und Watvögel leben. In der Stadt gibt es einen Park und ein Hausmuseum, das dem beliebten Sohn der Stadt und Dichter Víctor Domingo Silva gewidmet ist. Sehenswert sind auch das Meeresforschungszentrum und der charmante alte Hafen Puerto Aldea.