Douglas, Isle of Man, United Kingdom

Die Stadt Douglas ist das Zentrum der Geschäftswelt, der Schifffahrt, des Transports, der Einkaufsmöglichkeiten und der Unterhaltung der Isle of Man. Ihren Namen verdankt sie dem frühen keltischen Wort Duboglassio, das „schwarzer Fluss“ bedeutet.  Die in der Irischen See gelegene Isle of Man, die von England, Schottland und Irland gleich weit entfernt ist, ist ein selbstverwaltetes Besitztum der britischen Krone und gehört nicht zum Vereinigten Königreich, dem Commonwealth oder einem Überseegebiet, sondern verfügt über einen teilautonomen Status. Hier befindet sich das älteste durchgehend tagende Parlament der Welt, der so genannte Tynwald.

Die Isle of Man ist ein Schmelztiegel aus Charakter und Geschmack, gesegnet mit einer ausgedehnten Küstenlinie, atemberaubenden Naturlandschaften und unberührten Stränden. Sie beherbergt zahlreiche Naturschutzgebiete, Parks, historische Steinkirchen, Schlösser und eine Fülle an verschiedenen Museen, darunter Museen für Luftfahrt, Militär, Motorrad, Eisenbahn, Volkskunde und Schifffahrt. Im Museum House of Manannan werden die Besucher durch interaktive Ausstellungen geführt, deren Schwerpunkt auf der keltischen und wikingischen Vergangenheit der Insel liegt.