Das SBN Nowaja Semlja Erlebnis

Entdecken Sie eine Welt eisiger Wunder in Nowaja Semlja („Neues Land“), einem abgelegenen Archipel in der russischen Hocharktis. Nur wenige Reisende haben jemals einen Fuß auf diesen gletscherbedeckten Ort gesetzt, der weit über dem Polarkreis liegt. Die Russen wussten bereits im 11. Jahrhundert von seiner Existenz. Als im 16. Jahrhundert europäische Entdecker auf der Suche nach der Nordostpassage zum ersten Mal ankamen, betrieben die Russen dort schon einen regen Jagdhandel. (Der niederländische Seefahrer Willem Barents, nach dem die Barentssee benannt ist, starb hier 1596 auf seiner dritten Expedition.) Bis vor Kurzem war Nowaja Semlja für den Tourismus noch geschlossen und wurde ausschließlich von russischen Streitkräften genutzt. Verlassene Militäranlagen erinnern stark an die Ära des Kalten Krieges. Der Archipel ist heute Teil des geschützten Nationalparks Russische Arktis.

Ihre Seabourn-Expedition verbringt zwei ganze Tage damit, Nowaja Semlja zu erkunden, das zwei große Inseln umfasst – Sewerny (Nordinsel) und Juschny (Südinsel), getrennt durch die schmale Matotschkin Schar –, sowie eine Handvoll kleinerer Inseln. Die Meerenge teilt auch die arktische Wüstentopografie des Nordens von der südlichen Tundralandschaft, die von Zwergbirken, Flechten, Kugelweiden und zarten Wildblumen übersät ist. Fast die Hälfte der Insel Sewerny ist von einer Eiskappe bedeckt, die eine Reihe von Gletschern speist. Nowaja Semlja beherbergt Millionen von Seevögeln, während im eisigen Wasser migrierende Beluga- und Grönlandwale, Robben und Atlantische Walrosse leben. Der Archipel ist auch ein wichtiges Gebiet für Eisbären. Das sich zurückziehende Meereis zwingt viele Bären, sich zur Nahrungssuche weiter ins Landesinnere zu begeben – was häufigere Begegnungen mit Menschen zur Folge hat.

Zu den Höhepunkten Ihrer Zeit in Nowaja Semlja gehören*:

Kap Zhelaniya: Ein ehemaliger sowjetischer Waffen-Außenposten steht auf diesem trostlosen Vorgebirge am nördlichen Ende der Insel Sewerny, als ob die Zeit stehen geblieben wäre. Er markiert auch den Ort, an dem der niederländische Entdecker Willem Barents starb, nachdem sein Schiff im Eis stecken geblieben war.

Bucht von Inostrantseva: Diese atemberaubende Bucht an der Westküste von Sewerny ist der Endpunkt des aktiven Pawlow-Gletschers.

Beluschja Guba: Die Hauptsiedlung des Archipels befindet sich auf der Insel Juschny und hat etwa 2.000 Einwohner, von denen die meisten Militärangehörige und ihre Familien sind.

Vogelbeobachtung: In Nowaja Semlja wurden mehr als 100 Arten entdeckt. Nehmen Sie also Ihr Fernglas, um Dickschnabellummen und Eismöwen sowie Papageientaucher, Spatelraubmöwen, Zwergstrandläufer, Prachttaucher und Mittelsäger zu sehen. An Land wurden Spornammern, Polar-Birkenzeisige, Wanderfalken und Schnee-Eulen gesichtet.

* HINWEIS: Routen und Aktivitäten sind abhängig von Wetter- und Eisbedingungen.

ENTHALTENE EXPEDITIONEN:

Zodiac-Fahrten

Regelmäßige Ausflüge mit dem Zodiac bieten einen hervorragenden Ausblick auf die spektakulären Küstenfjorde und Gletscherberge von Nowaja Semlja. Während sie immer die Möglichkeit bieten, faszinierenden Meereslebewesen zu begegnen, dienen die Zodiacs auch als großartige Plattform, um über dem Meer fliegende Vögel zu beobachten, dem Donnern des Ozeans zuzuhören und die Grenzenlosigkeit dieses wunderschönen Landes zu erfassen.

Wanderungen in der Natur

Machen Sie sich zu Fuß auf, um die äußerst faszinierende arktische Landschaft zu erkunden, und lassen Sie sich von Ihrem Expeditionsteam die winzigen Pflanzen und Blumen zeigt, die in dieser feindseligen Umgebung gedeihen. Es ist immer möglich, Polarfüchsen, Hasen, Lemmingen und Rentieren zu begegnen, und manchmal wird auch ein Eisbär gesichtet. Ob als winziger weißer Fleck in der Ferne oder sich langsam am Ufer fortbewegend: Ein Blick auf diese besondere Kreatur ist immer ehrfurchtgebietend. Seien Sie versichert, dass alle Spaziergänge sorgfältig von Bärenwächtern überwacht werden, die sicherstellen, dass die Sicherheit von Besuchern und Bären gleichermaßen gewahrt bleibt.

OPTIONALE EXPEDITIONEN (wenn möglich):

Kajakfahren

Begleiten Sie Ihr Kajakteam auf einer Paddeltour entlang der Küste, wo auch immer Ihre Expedition in Nowaja Semlja endet. Die Chance, diesen rauen, zerklüfteten und wilden Teil der russischen Arktis aus der Wasserperspektive zu erleben, ist einzigartig und Sie sollten sie nicht verpassen.