Ushuaia, Argentina

Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt, ist die Hauptstadt von Feuerland und ein wichtiger Marinestützpunkt mit strategischer und malerischer Lage an der Bucht von Ushuaia und dem Beagle-Kanal. Diese ländlich geprägte Küstenstadt liegt inmitten von Wasserfällen, Gletschern, schneebedeckten Bergen und Buchenwäldern, und in den nährstoffreichen Gewässern der Umgebung findet man viele Meerestiere. Obwohl die Häuser hier in warmen, pastelligen Farben gestrichen sind, ist das Wetter das ganze Jahr über kühl, und Wintersportarten wie Pistenskifahren, Langlauf und Skating sind sehr beliebt. Zu den Hauptindustrien von Ushuaia zählen die Schafzucht, die Holzgewinnung, die Fischerei und der Tierfang. In den späten 1980er-Jahren wurde es eine Boomtown mit 30.000 Einwohnern, als die Regierung versuchte, die Präsenz Argentiniens in der Nähe der Antarktis zu erhöhen, indem sie den Bürgern, die sich hier ansiedelten, Steuervergünstigungen gewährte.