Svolvaer (Lofoten), Norway

Zusammengedrängt in einer scheinbar festen Felswand, bestehen die Lofoten eigentlich aus mehreren Inseln. Ihre Szenerie, die sich beim Schmelzen des Eises aus der letzten Eiszeit zeigte, gilt als eine der dramatischsten in Norwegen. Svolvær, auf der Insel Austvågøya gelegen, erhielt 1996 den Status einer Stadt und ist mit rund 4.500 Einwohnern die wichtigste Stadt der Lofoten. Über der Stadt thront der Berggipfel Svolværgeita, ein Leuchtturm für Kletterer. Fischer strömen hierher, wenn der norwegische Kabeljau zum Laichen in den Vestfjord kommt. Künstler schätzen die malerische Umgebung und die außergewöhnlichen Lichtverhältnisse.